ZURÜCK
Haut

Multimasking - Gesichtszonen perfektionieren

Es gibt mehr als ein ganzes Universum an Gesichtsmasken auf dem Markt -solche, die schrubben, schälen und festigen, und diejenigen, die Feuchtigkeit spenden, beruhigen und nähren. Vielleicht hast du bereits "die eine" gefunden, die deine Haut grandios aussehen und fühlen lässt, aber hilft diese wirklich all deinen Hautregionen gleichermaßen?

Multimasking - das ist der neue Hype bei dem gleich mehrere verschiedene Gesichtsmasken auf einmal angewendet werden, um ein völlig maßgeschneidertes Hautpflege-Erlebnis zu erschaffen. Kosmetikerinnen tun dies schon seit Jahren, weil es der einfachste Weg ist, um das Beste aus der Haut heraus zu holen. Unsere Gesichter haben natürlich unterschiedliche Bedürfnisse in den verschiedenen Hautbereichen - die meisten Frauen beschreiben ihre Haut als Kombination, mit öligen Zonen um die Stirn und das Kinn, Rötungen und Irritationen auf der Nase und Trockenheit um die Augen- und Wangenpartie.

Wie funktioniert Multimasking? Teil einfach dein Gesicht in vier Zonen ein. Dann trage für jeden Teilbereich die perfekten Produkte je nach Hautbedürfnis auf. Klar, das ist etwas komplizierter als nur ein Produkt oder mehrere Produkte übereinander aufzutragen aber die Vorteile überwiegen und rechtfertigen diese zusätzliche Anstrengung. Hier ist ein kleiner Leitfaden für das Einteilen deiner Gesichtszonen:

Augen
Die Haut um die Augen ist dünner als die restliche Gesichtshaut, deshalb ist es einer der Partien, wo die meisten von uns erste Fältchen bemerken. Vielleicht ist auch deine Augenpartie dafür anfällig, erheblich empfindlicher und benötigt gezielte Sonderbehandlung. Wähle für die Augen kühlende, straffende Mini-Gel-Masken.

Nase
Deine Nase wird nicht unter Trockenheit leiden. Die meisten von uns haben ein wenig ölig glänzende Haut und auch größere Poren, Mitesser und Rötungen - all das unschöne Zeug. Zum Glück gibt es Lehm- und Schlammmasken, die sehr gut Hautunreinheiten rausziehen. Also diese dann insbesondere auf die Nasenpartie auftragen, damit verfeinern sich auch bei regelmäßiger Anwendung die Poren und das Hautbild wird optimiert.

Wangen

Die meisten Wangen sind ein wenig dehydriert, leiden unter Trockenheit. Sie lieben es, mit reichhaltig nährenden, regenerativen und cremigen Masken aufgepäppelt zu werden.

Stirn und Kinn

Diese Bereiche können je nach Hauttyp variieren, obwohl sie meistens doch eher ölig statt trocken sind. Ein guter Allrounder könnte eine sowohl tiefenreinigende wie auch feuchtigkeitsspendende Maske sein. Vor allem dein Kinn kann von der reinigenden Wirkung profitieren.

SUCHE NACH: Haut Gesichtsmasken Hautpflege 

Anzeige / SPECIAL
Anzeige / SPECIAL
SPECIALS / Anzeigen
Anzeige / SPECIAL
ANZEIGE
Beliebteste und meistgelesenste Artikel
FACEBOOK
Tags
Partner
ANZEIGE
�BER UNS KONTAKT HAFTUNGSAUSSCHLUSS DATENSCHUTZ IMPRESSUM NUTZUNGSBASIERTE ONLINE-WERBUNG