ZURÜCK
NäGEL

Kunstfingernägel -Objekt der Begierde

Viele Frauen sind mit der Beschaffenheit ihrer natürlichen Fingernägel unzufrieden, sei es, weil ihnen die Form nicht gefällt oder die Nägel brüchig sind oder leicht einreißen. Durch Kunstfingernägel kann man unschöne und rissige Nägel kaschieren, außerdem können verschiedene Nageldesigns Hände und Fingernägel nicht nur gepflegt aussehen lassen, sondern zu richtigen Eyecatchern machen.

Künstliche Fingernägel aus Gel oder Acryl kann man sich heute in unzähligen Nagelstudios machen lassen. Dabei werden die eigenen Nägel zunächst gekürzt und die Oberfläche leicht angeraut. Anschließend werden die künstlichen Fingernagelspitzen, auch Tips genannt, aufgebracht. Die Übergänge zwischen Naturnägeln und künstlichen Nägeln werden sorgfältig abgeschliffen. Schließlich werden die Nägel mit Gel oder Acryl überzogen, wobei Acrylnägel härter und unempfindlicher als Gelnägel sind. Wer möchte, kann die Nägel mit verschiedenen Varianten von Nageldesign, wie zum Beipiel Aufkleber oder Strass- oder Dekosteinchen zu richtigen Hinguckern machen lassen. Eine Schicht Überlack sorgt dafür, dass nichts abbröckelt und dass die Nägel länger halten.

Auch künstliche Fingernägel können durch starke Beanspruchung in Mitleidenschaft gezogen werden. Damit die Kunstnägel möglichst lange schön bleiben, sollte man beim Putzen und ähnlichen Arbeiten Handschuhe tragen. Sehr lange Nägel mögen zwar optisch etwas hermachen, besonders alltagstauglich sind sie allerdings nicht. Daher sollte man es mit der Länge lieber nicht übertreiben. Beim männlichen Geschlecht kann man übrigens mit überlangen Fingernägel auch nicht punkten: Die meisten Männer mögen es nicht besonders, wenn weibliche Finger durch Kunstnägel in Krallen verwandelt werden.

Spätestens nach vier bis sechs Wochen ist ein neuer Termin bei der Nageldesignerin fällig, denn in dieser Zeit wachsen die natürlichen Nägel soweit nach, dass sich unschöne Lücken zwischen den Kunstnägeln und dem Nagelbett bilden. In einigen Berufen sind selbst unauffällige Kunstnägel verboten, da sich unter ihnen Keime bilden könnten. Darum sind im Gesundheitswesen, aber auch in Bereichen, wo Lebensmittel verarbeitet werden, künstliche Fingernägel nicht erlaubt.



0 Kommentare

Kommentieren

Anzeige / SPECIAL
Anzeige / SPECIAL
SPECIALS / Anzeigen
Anzeige / SPECIAL
ANZEIGE
Beliebteste und meistgelesenste Artikel
FACEBOOK
Tags
Partner
ANZEIGE
�BER UNS KONTAKT HAFTUNGSAUSSCHLUSS DATENSCHUTZ IMPRESSUM NUTZUNGSBASIERTE ONLINE-WERBUNG