ZURÜCK
PIERCING PIERCING

Körperkult Piercing - gewagter Körperschmuck

Wenn man das Wort Piercing übersetzt, klingt es nicht mehr so schön und eigentlich auch sehr brutal. Piercing bedeutet "durchstechen/durchbohren". Gemeint sind hier Körperstellen, die mit Haut, Fettgewebe und auch Knorpel durchzogen sind. Früher kannten wir das Ohrlochstechen, dann kam langsam der Nasenring in Mode und seit den 1990er Jahren werden Ringe, Bananenstecker und Stäbe überall am Körper angebracht. Daraus entstand dann der Oberbegriff Piercing, der die kleinen, harmlosen Ohrlöcher beinhaltet.

In anderen Kulturen wird diese Art des Körperschmucks schon seit über 7000 Jahren getragen. Meist sind es die Ohrläppchen, Nasen, Lippen und Genitalien, die zur Verzierung genutzt werden. In vielen Kulturkreisen wird das Körperteil nicht nur durchstochen, es wird auch geweitet. So dehnen die Frauen der Mursi ihre Lippen auf Kuchentellergröße und weiten ihre Ohrläppchen, bis ein kleiner Golfball durchpasst.

Bei uns fing alles harmloser an. Bis Anfang der 1970er Jahren galt es noch als normal, dass schon kleine Mädchen Ohrlöcher gestochen bzw. beschossen bekamen. Unverständliche Blicke mussten sich in den 60-er Jahren die Anhänger der Hippieszene gefallen lassen, als Männer und Frauen nicht nur Ohrschmuck, sondern auch Nasenstecker trugen. Bis dato gab es nur eine Männergruppe, bei denen ein Ohrring standesgemäß war: die der Zimmermänner, die sich mit einem Nagel das Ohrloch auf der Walz stechen ließen.
Nach den Hippies begann die Schwulenszene, mit dem Ohrschmuck zu experimentieren. Nachdem man sich langsam in Deutschland daran gewöhnt hatte, kamen weitere Piercings auf, die oftmals als Zugehörigkeitssymbol einer Gruppe dienten. So waren Bodypiercings am Anfang noch der Homosexuellen- und Fetischszene vorbehalten, bis sie in den 1990er Jahren auch bei jungen Frauen in Form von Bauchnabelpiercings modern wurden. Es folgten Augenbrauen-, Zungen- und Lippenbandpiercings.

Zurzeit sind es immer noch die Brustwarzen- und Ohrpiercings, die sich großer Beliebtheit erfreuen. Allerdings ist das Dehnen des Ohrläppchens heutzutage schon fast ein Must-have und ähnelt bei einigen langsam an den Mursi-Kult.

Piercing Körperschmuck Kult 

MEHR ÜBER PIERCING
Partner von fitgesundschoen.de Bei Miomedi erhalten Sie Informationen zu den Themen Gesundheit, Ernährung, Sport, Kinder, Beauty und Sexualität. Eine vertikale Suche ermöglicht Ihnen den Zugang zu qualitativ hochwertigen Gesundheitsinformationen.

0 Kommentare

Kommentieren

Anzeige / SPECIAL
Anzeige / SPECIAL
SPECIALS / Anzeigen
Anzeige / SPECIAL
ANZEIGE
Beliebteste und meistgelesenste Artikel
FACEBOOK
Tags
Partner
ANZEIGE
�BER UNS KONTAKT HAFTUNGSAUSSCHLUSS DATENSCHUTZ IMPRESSUM NUTZUNGSBASIERTE ONLINE-WERBUNG