ZURÜCK
Mode

Hippe Hingucker für Sparsame

Wir hätten da ein paar Ideen. Sind sie nicht süß, all diese neuen Blümchenkleider, Rüschentops, die bestickten Jeans und romantischen Röcke? Die Trends des Sommers sind so mädchenhaft und verspielt, wie schon lange nicht mehr. Selbst Puristinnen erlauben sich in dieser Saison mal eine flatternde, halbtransparente Bluse und übereinandergestapelte Armreife. Apropos erlauben. Mode kostet Geld und Geld ist in vielen Haushalten ein Thema. Wo mit spitzem Bleistift gerechnet wird, da bleiben neue Looks oft auf der Strecke. Wer gerade finanziell die Zähne zusammenbeißen muss, der hilft mit Fantasie und Experimentierfreude nach. Beides kostet nichts und verhilft trotzdem zu einem modischen Update.

Der nächste freie Nachmittag gehört dem Schrank. Lieblingsmusik an, Schranktüren weit auf und dann alles herausholen, was Kleiderstangen und Regale herzugeben haben. Das verschafft nicht nur einen guten Überblick über alles, was vielleicht aussortiert werden muss. Weil es zu klein geworden ist. Weil es ausgeleiert oder verwaschen ist. Weil es Löcher hat oder weil Knöpfe fehlen. Dann den Schrank gründlich auswischen und mit dem kreativen Teil des Projekts beginnen. Nach und nach dürfen die brauchbaren Teile zurück in den Schrank. Aber erst, nachdem man sie zusammen mit einem anderen Kleidungsstück anprobiert hat. Wichtig ist, dass dabei wirklich neue Kombinationen zustande kommen und vor dem Spiegel getestet werden. Nur so offenbaren sich die ungeahnten Möglichkeiten, die die meisten Kleiderschränke in sich bergen. In das fröhliche Experimentieren werden auch die Schuhe miteinbezogen. Sneaker zum Beispiel trägt man heute durchaus zu Kleidern und Röcken; Absätze machen selbst eine schmale Jeans ausgehfein. Wenn der Schrank wieder eingeräumt ist, wird er nicht nur viel ordentlicher aussehen, sondern auch eine Menge Ideen für "neue" Outfits geliefert haben. Dieses Projekt macht natürlich auch mit der besten Freundin Spaß.

Eine der schnellsten Maßnahmen, um vorhandene Garderobe aufzuwerten und sie trendiger zu machen, ist der Einsatz von Accessoires. Einen langen Schal mit Blumenmuster dürfte fast jede Frau besitzen, und wenn nicht, ist er für wenige Euro zu haben. Den Schal ganz schmal zusammenfalten und durch die Gürtellaschen der Jeans oder Sommerhosen ziehen. Damit bekommen sie sofort den romantischen Boho-Look, der jetzt so angesagt ist. Blumig geht es auch beim Schmuck weiter. Eine große Kunstblüte mit Sekundenkleber auf einem alten Ring befestigen und schon ist ein richtig hipper Hingucker fertig.

Streifen sind auch in diesem Sommer wieder ein Modehit. Neben den Klassikern liegen jetzt aber vor allem gewagte Streifenkombinationen in unterschiedlichen Breiten und Farben im Trend. Die kann man mit etwas Geschick auch selbst herstellen. Vom rotweiß-geringelten T-Shirt die Ärmel nehmen, vom blau-weißen Klassiker kommt der Rest und beides wird zusammengenäht. Oder umgekehrt. Solange es noch nicht heiß ist, kann man unterschiedlich gestreifte Tops auch einfach übereinander tragen. Hauptsache, die unterschiedlich bunten Ringel sind gut zu sehen.

Übrigens, auch mit einem zeitgemäßen Make-up beweist frau Trendbewusstsein. Die Garderobe darf gern zeitlos sein, wenn die Augen modern geschminkt sind. Dazu gehören neben viel Mascara und einem Eyeliner auch breite Brauen.


SUCHE NACH: Mode Kleider Garderobe 

Anzeige / SPECIAL
Anzeige / SPECIAL
SPECIALS / Anzeigen
Anzeige / SPECIAL
ANZEIGE
Beliebteste und meistgelesenste Artikel
FACEBOOK
Tags
Partner
ANZEIGE
�BER UNS KONTAKT HAFTUNGSAUSSCHLUSS DATENSCHUTZ IMPRESSUM NUTZUNGSBASIERTE ONLINE-WERBUNG