ZURÜCK
Beine

Frühlingsbeine in Form bringen

Der Frühling steht vor der Tür und mit ihm klettern die Säume nach oben. "Mini" ist in dieser Saison angesagt und das gilt nicht nur für ganz junge Mädchen. Auch erwachsene Schönheiten zeigen Bein, wenngleich sie sich vielleicht für die elegante italienische Länge entscheiden, die das Knie umspielt. Aber ob nun in Kleidern oder Röcken, ob in Bermudas, Shorts oder den supertrendigen Siebenachtelhosen; im Frühjahr und im Sommer wird Bein gezeigt. Wer die gern noch ein bisschen in Form bringen möchte, der sollte jetzt so langsam damit anfangen.

Gepflegte, ansehnliche Beine haben gut trainierte Muskeln und belastbare Gelenke. Für beides lässt sich viel tun und davon profitiert nicht nur die Optik, sondern vor allem auch das eigene Wohlbehagen und die Gesundheit. Mit gut trainierten Beinen machen das Laufen, das Joggen, das Fahrradfahren und das Tanzen mehr Spaß und man kommt insgesamt einfach besser durchs Leben.

Die meisten Aktivitäten, die oben aufgezählt wurden, sind bestens geeignet, um die Beine auf Trab zu bringen. Niemand muss dafür die Nächte durchtanzen oder zum Marathonläufer werden. Aber mindestens zweimal, besser jedoch dreimal in der Woche die Beine jeweils eine halbe Stunde lang zu fordern, so viel Zeit sollte einkalkuliert werden. Dann werden nicht nur Muskeln aufgebaut, sondern es wird gleichzeitig Fett abgebaut - perfekt! Anschließend nach der Dusche oder dem Bad die Beine mit Wechselgüssen verwöhnen. An den Knöcheln beginnen und abwechselnd kaltes und warmes Wasser bis zu den Oberschenkeln hochführen. Das hält die Gefäße elastisch und beugt Cellulitis vor. Wer bereits ein paar Dellen hat, kann sie mit Wechselgüssen mildern; dann muss die Behandlung aber sehr regelmäßig erfolgen. Damit es im Bad keine Überschwemmung gibt, kann man sich für die Aufgüsse im Fachhandel einen Aufsatz für den Duschkopf besorgen. Anschließend die Beine mit einem möglichst rauen Handtuch kräftig trocken rubbeln und eincremen.

Um die Knöchel zu trainieren bitte aufrecht hinstellen und dann langsam so hoch es geht auf die Zehen stellen. Füße wieder ganz aufstellen und die Zehen so weit anheben, dass das Gewicht nur auf den Fersen ruht. Mehrere Minuten lang abwechselnd trainieren. Das ganze Bein trainiert diese Übung: Auf den Boden setzen, zurücklehnen und mit den Ellenbogen aufstützen. Die Beine ausstrecken. Dann ein Bein anheben (etwa 10 bis 15 Zentimeter), oben etwas verharren und langsam wieder absenken. Mindestens 20 Mal wiederholen, ohne den Boden zu berühren. Dann ist das andere Bein dran.

SUCHE NACH: Beine Frühlingsbeine Cellulite 

Anzeige / SPECIAL
Anzeige / SPECIAL
SPECIALS / Anzeigen
Anzeige / SPECIAL
ANZEIGE
Beliebteste und meistgelesenste Artikel
FACEBOOK
Tags
Partner
ANZEIGE
�BER UNS KONTAKT HAFTUNGSAUSSCHLUSS DATENSCHUTZ IMPRESSUM NUTZUNGSBASIERTE ONLINE-WERBUNG