ZURÜCK
Oele

Arganöl - ein Blick in die Schatztruhe

Sind Sie schon einmal in Marokko gewesen ? Dann werden Sie den eindrucksvollen Arganbaum kennen. Die Marokkaner sind stolz auf diesen Baum, dessen Früchte ihnen eines der wertvollsten, bekannten Öle überhaupt liefert. Die Amazigh-Berber leben seit Generationen mit und von diesem Baum, der inzwischen unter schönheitsbewussten Menschen einen wahren Kultstatus genießt. Dass es sich dabei nicht um irgendeinen kurzlebigen Trend handelt, hat übrigens die Unesco nachhaltig bewiesen. Sie erkannte 1998 das Areal als Biosphären-Reservat offiziell an. Zusammen mit der Protektion durch das marokkanische Königshaus gelang es so, die traditionelle Bewirtschaftung der "Arganeraie" im Südwesten Marokkos zu schützen und die hohe Qualität des einheimischen Arganöls weiter zu gewährleisten. Eine Zwischenphase, in der das Öl industriell gewonnen wurde, ist mittlerweile überwunden. Diese Periode hatte nicht nur einen Qualitätsverlust zur Folge, sondern stellte auch einen Härtetest für die Landbevölkerung dar, die das Öl aus den Argannüssen bis dahin manuell gewonnen hatte.


Was ist dran an diesem Öl, das inzwischen weltweit begehrt ist - obwohl es gleichzeitig auch eines der teuersten Öle ist? Es ist der hohe Anteil an Vitamin E, der die Wissenschaftler zunächst fasziniert hatte. Er ist mit dafür verantwortlich, dass die Berber trotz eines äußerst unwirtlichen Klimas mit sengender Sonne und kalten Nächten eine gesunde Haut und schöne Haare Haut haben. Die Kosmetikindustrie hat diese Tatsache aufgenommen und verwendet Arganöl heute in vielen Crèmes, Shampoos und Haarspülungen. In der allerjüngsten Vergangenheit hat ein großer internationaler Kosmetikkonzern sogar reine Ölelixiere für das Haar auf den Markt gebracht. Arganöl ist selbstverständlich ein Bestandteil der Rezeptur.

Das kostbare Gold der Berber wird aber nicht nur äußerlich verwandt. Arganöl kann auch in der Küche benutzt werden. Der feine, nussige Geschmack passt sowohl zu herzhaften als auch zu süßen Speisen. Es lohnt sich, zum Beispiel mal ein Salatdressing mit Arganöl auszuprobieren. Denn Vitamin E hin oder her, die eigentliche Sensation des Öls ist noch gar nicht vollständig erforscht. Arganöl ist nämlich das einzige Öl, in dem bislang Schottenole und Spinasterole gefunden wurden. Das sind zwei hochinteressante Wirkstoffe, deren gesundheitlicher Wert derzeit wissenschaftlich genauer untersucht wird.

SUCHE NACH: Oele Arganöl Kosmetik 

0 Kommentare

Kommentieren

Anzeige / SPECIAL
Anzeige / SPECIAL
SPECIALS / Anzeigen
Anzeige / SPECIAL
ANZEIGE
Beliebteste und meistgelesenste Artikel
FACEBOOK
Tags
Partner
ANZEIGE
�BER UNS KONTAKT HAFTUNGSAUSSCHLUSS DATENSCHUTZ IMPRESSUM NUTZUNGSBASIERTE ONLINE-WERBUNG